Ehrenamt 4.0

Den mit 10.000 Euro dotierten Preis “Ehrenamt 4.0“ teilt sich das Projekt der ehrenamtlichen Arbeitsmarktmentoren mit neun weiteren Preisträger*innen. Ehrenamtliche Organisationen bewarben sich mit 53 Projekten, die digital oder mit digitaler Unterstützung umgesetzt werden, für diesen Ideenwettbewerb. Am Samstag, 10. Oktober überreicht Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der Staatskanzlei in Mainz diese Auszeichnung zum vierten Mal.

Foto: pixabay | Free-Photos

Ehrenamtliche Arbeitsmarktmentor*innen ergänzen im Raum Kaiserslautern die Angebote der Agentur für Arbeit und anderen professionellen Unterstützungs- und Beratungsanbietenden durch individuelle Gespräche mit Klient*innen und persönlicher Begleitung im oft verwirrend und unberechenbar erscheinenden Prozess der Arbeitssuche. Kostenfrei, unverbindlich und vertraulich. Sie helfen beim Erstellen der Bewerbungsmappe und bereiten die Arbeitssuchenden auf das Vorstellungsgespräch vor oder nutzen eigenen Kontakte für die Vermittlung zu Firmen oder weiteren Hilfs- und Service-Institutionen. Zukünftig möchten die Arbeitsmarktmentor*innen ihr Angebot um eine digitale Version erweitern. Die Bereitstellung digitaler Materialien und Online-Treffen wie z.B. einer Videosprechstunde sind ab Ende 2020 geplant – und ermöglichen es auch Arbeitssuchenden in einem größeren Umkreis oder ohne Mobilitätsmöglichkeit, dieses Angebot wahrzunehmen.

„Wir bereiten uns inhaltlich auf die neuen Herausforderungen eines immer digitaler werdenden Arbeitsmarkts vor. Das beginnt mit der Akzeptanz dieser Medien an sich und dem Aneignen von technischen Kompetenzen, z.B. um verschiedene Tools für die Arbeit nutzen zu können und „Coaching über die Distanz“ zu übermöglichen. Die 1.000 Euro Preisgeld haben wir schon gedanklich in Technik und Weiterbildung investiert“, sagt Dagmar Eck, Referentin der Arbeitswelt bei der Evangelischen Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft.

Wer das Projekt, das von der Evangelischen Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft und deren Förderverein „Kirche & Arbeitswelt e.V.“, der Freiwilligenagentur Kaiserslautern und der „WFK Wirtschaftsförderungsgesellschaft Stadt und Landkreis Kaiserslautern mbH“ getragen wird, zukünftig finanziell oder als Berater*in unterstützen möchte, findet weitere Infos unter www.arbeitsmarktmentoren.de