Downloads für Eltern-Kind-Gruppenleitungen

Liebe Eltern-Kind-Gruppen-Leitungen,

jetzt gilt wieder eine neue Coronabekämpfungsverordnung.

Grundsätzlich ist es nicht verboten, dass sich die Gruppen in Innenräumen treffen - allerdings müssen bestimmte Regeln eingehalten werden, um das Risiko für alle zu minimieren.

Das Familienministerium RLP hat auf unsere Nachfrage hier die aktuellen Bestimmungen für Bildungsangebote (wie Eltern-Kind-Gruppen) zusammengefasst:

Sie sind ja mittlerweile alle Profis, was Hygienekonzept, Kontakterfassung, Maske, Abstand etc. betrifft.

Sie können die Gruppen auch weiterhin anbieten. Je nachdem, wie Ihr Programm aussieht, mit 2G oder 3G oder sogar 2G plus - Näheres entnehmen Sie bitte dem Schreiben des Familienministeriums, zu Bildungsangeboten bzw. Sport- oder Musikangeboten.

ACHTUNG NEU: In der Regel müssen nun bei Bildungsangeboten im Innenbereich auch die geimpften oder genesenen Personen getestet werden. Nach § 3 Absatz 6 müssen Personen, die eine Boosterimpfung erhalten haben, nicht getestet werden.

Wenn Sie essen und trinken heißt dies, dass die Maske dazu muss abgenommen werden muss und es gilt automatisch 2G Plus und dies wiederum, dass alle getestet sein müssen!

Wenn in den Gruppen gesungen wird und Bewegungsaktionen stattfinden, entspricht das eher den Regeln für Gesangs- und Sportangebote (erhöhter Aerosolausstoß) als "normalen" Bildungsangeboten, bei denen Erwachsene an ihren festen Plätzen sitzen. Es gilt dann 2G mit Test!
Genaueres entnehmen Sie bitte der Coronabekämpfungsverordnung für RLP, die in der letzten Woche veröffentlicht wurde und dem Ergänzungsschreiben des Ministeriums. JA es ist alles schwer verständliches "Juristendeutsch", aber es ist wichtig, dass wir die Pandemie schnell in den Griff bekommen.

Lassen Sie uns die Zuversicht nicht verlieren…

Folgende Links habe ich für Sie zusammengestellt:

Vorrangig gelten IMMER die Rechtsverordnungen des Landes oder Bundes bzw. der Kommune.

Sie benötigen ein Hygienekonzept des Veranstalters - also der Kirchengemeinde bzw. des Hauses.

Zur Sicherheit klären Sie das bitte mit der zuständigen Behörde/dem zuständigen Ordnungsamt.

Die Kontakterfassung brauchen Sie auf jeden Fall für das Gruppenangebot sowie ggf. einen Nachweis über Testergebnis/Impfstatus/Genesenennachweis. Dies MÜSSEN Sie als Leitung verantworten und organisieren.

 

Mutmachende Grüße in dieser merkwürdigen Zeit.

Wenn Sie noch Fragen haben, melden Sie sich bei mir per E-Mail ute.dettweiler(at)nospam evkirchepfalz.de vielleicht finden wir eine Lösung.

Ute Dettweiler | Referentin für Familienbildung | Evangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft

Aktuell in der Corona-Zeit

Wunderschönes Kinderbuch als pdf-Dokument mit kindgerechter Erklärung, was Corona für das Zusammenleben bedeutet ...

Wir haben zudem eine Linkliste vorbereitet, was man zuhause mit Kindern online "erleben" kann und in den Alltag integrieren.

Material für Eltern-Kind-Gruppen

Material für Leitungen von Eltern-Kind-Gruppen

Wer hätte das gedacht - so lange schon ist es nicht mehr erlaubt, dass sich Eltern und kleine Kinder in den Gemeindehäusern zum Singen, Spielen, miteinander Spaß haben treffen dürfen. Es ist eine kleine Katastrophe, denn sowohl für die Kleinen als auch für die Eltern ist es so wichtig, soziale Kontakte zu haben, Beziehungen zu pflegen, die Entwicklung der Kleinen in der Gruppe zu fördern.

Im Folgenden finden Sie aktuelle Informationen der evangelischen Familienbildung,. Wir bieten regelmäßig digital Stammtische an, wie man Eltern-Kind-Gruppen auch als Digitalangebot gestalten kann. Die Termine finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite.

Die Arbeitsgruppe "Netzwerk evangelischer und katholischer Eltern-Kind-Guppppen" - NEKED - https://www.familienbildung-deutschland.de/neked/ in der wir auf Bundesebene mitarbeiten, hat eine Arbeitshilfe entwickelt,  wie man mit einfachen Mitteln Eltern-Kind-Gruppen auch digital gestalten kann.

Sie finden Videos und die Arbeitshilfe:

https://www.eaf-bund.de/documents/Familienbildung/210222_NEKED_Arbeitshilfe.pdf

Die evangelische Arbeitsgemeinschaft Familie  eaf und die BAG katholische Familienbildung haben außerdem zu diesem Thema  folgende Videos produziert:

" Eltern-Gruppen gehen online" im YouTube-Kanal der eaf/ Forum Familienbildung

https://www.youtube.com/channel/UCGbUnlhJTMk2y6ihc9VM-fw

YouTube-Kanal: Forum Familienbildung

Informationen von unserem Netzwerk evangelischer und katholischer Eltern-Kind-Gruppen in Deutschland (NEKED), in dem ich seit vielen Jahren mitarbeite. Es stehen Ihnen verschiedene Videos zum Thema "Eltern-Kind-Gruppen gehen online – wie geht das?" zur Verfügung.
 
https://www.youtube.com/channel/UCGbUnlhJTMk2y6ihc9VM-fw
 
Weiterhin gibt es einen Link zu der Arbeitshilfe "Eltern-Kind-Gruppen gehen online - wie geht das?".

https://www.eaf-bund.de/documents/Familienbildung/210222_NEKED_Arbeitshilfe.pdf

Broschüre "Eltern-Kind-Gruppen – Ein Gewinn für Familien, Kirche und Gesellschaft".

  • Diese Broschüre bietet Ihnen ausführliche Informationen, wie vielfältig Familien, Kirche und Gesellschaft von Eltern-Kind-Gruppen profitieren. Herausgegeben vom Netzwerk Evangelischer und Katholischer Eltern-Kind-Gruppen in Deutschland (NEKED), Dezember 2017

https://www.eaf-bund.de/documents/Familienbildung/171206_NEKED_Thesen_Downloadversion_mit_Links.pdf
 

Material Familienbildung allgemein

Familienkompass für den Landkreis Kusel

In unserer Online-Version des sechsten Familienkompass sind alle möglichen Links zu den Internetseiten im pdf-Dokument hinterlegt. Klicken Sie einfach auf die entsprechende Zeile und Sie werden weitergeleitet. Hier finden Sie den Online-Familienkompass als Download.