Sa, 02.10.2021 – 10:00 Uhr

Grenzen überschreiten: Metz und Umgebung

Studienfahrt

Bei der Fahrt nach Metz und Umgebung steht die Erinnerungsarbeit an die beiden Weltkriege und die deutsch-französische Aussöhnung im Mittelpunkt:

Ab 10 - 12.30 Uhr findet eine Führung mit Herrn Risch durch die KZ- und Gefangenenlager Fort de Queuleu statt. Herr Neumann berichtet dazwischen, in drei 15-minütigen Vorträgen, über seine neueste Veröffentlichung zum Thema Militärtribunale in Metz von 1946  bis 1956.

Nach einer anschließenden Pause geht es von 14 - 16 Uhr mit einer Führung und Vorträgen der Mitarbeiter des Archives Departemental Grand Est (Name: N.N.) in Joux-aux-Arche und Ars-sur-Moselle bis 16 Uhr weiter.

Ab 16.15 - 18 Uhr finden an den Gedenkstätten in Mars-la-Tours und Gravelotte zwei 25-minütige Vorträge von der Dekan Butz (Kirche im 1. Weltkrieg) und Herrn Neumann (der 8. Mai als besonderer Gedenktag in Frankreich) statt.

Im Anschluss daran ein gemeinsames Gebet und Rückfahrt.

Eine Veranstaltung des Netzwerkes Zweibrücken

Ort Abfahrt: 8 Uhr Dekanat Zweibrücken
Metz und Umgebung
Veranstalter Prot. Dekanat Zweibrücken
Kosten 50 €
Kontakt
Anmeldung unbedingt erforderlich
Wilfried Schmidt, Tel. 06844-634
Referent*in
Herbert Risch Jürgen Karl Neumann Wilfried Schmidt