Sa, 21.05.2022 – 10:00 Uhr

Letzter Hilfe Kurs für Familienangehörige -

Über die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens

„Warum soll ich denn so einen Kurs machen??
Wann haben Sie Ihren letzten „erste Hilfe“ Kurs gemacht, geübt, wie z.B. eine Herzmassage macht? Man fühlt sich etwas sicherer und beruhigter, wenn man noch weiß, was man als erstes tun sollte in einem Notfall zuhause oder im Straßenverkehr. Immer mit dem  Ziel, das Überleben der Betroffenen zu sichern

Was aber ist die „Letzte Hilfe“? Das Prinzip ist das gleiche - man erlernt im Vorfeld, was man in einer Situation tun kann, in der jemand lebensbedrohlich erkrankt ist, oder wenn man Sterbende begleitet. .
Im Letzte Hilfe Kurs werden Maßnahmen erlernt und besprochen, um Leiden zu lindern und Lebensqualität des Erkrankten zu erhalten.

Das Fundament der Letzten Hilfe bildet - ebenso wie bei der Ersten Hilfe – die generelle Bereitschaft eines jeden, seine Mitmenschen in einer existenziellen Notlage nicht alleine zu lassen. Im Rahmen des Letzten Hilfe Kurses wird auf verständliche Art und Weise grundlegendes Wissen vermittelt, um Nahestehenden am Ende des Lebens unterstützend zur Seite stehen zu können. Das Thema Sterben und Tod geht uns alle an – je mehr wir darüber wissen, umso mutiger können wir auch auf schwerkranke Menschen zugehen.

 

Referent*Innen: Zwei Mitarbeiterinnen des Hospizvereins für Stadt und Landkreis Kaiserslautern e.V. – beide zertifizierte Kursleiterinnen für die Letzte Hilfe – werden die Veranstaltung moderieren.

Kursinhalte:

Die Teilnehmer*Innen lernen Letzte Hilfe, also die Begleitung Schwerkranker und Sterbender am Lebensende.

Die vier Unterrichtsstunden stehen jeweils für eines der vier Module:
1. Sterben ist ein Teil des Lebens
2. Vorsorgen und Entscheiden
3. Leiden lindern
4. Abschied nehmen vom Leben

Nach 90 Minuten machen wir eine Mittagspause, danach  werden die beiden Referentinnen vom Hospizverein Kaiserslautern, die beiden letzten Module mit der Gruppe erarbeiten.

Gerne können Sie sich über den Hospizverein für Stadt und Landkreis in Kaiserslautern e.V. informieren, der ambulant Menschen begleitet.

https://hospiz-kaiserslautern.de/

In Kaiserslautern gibt es leider kein stationäres Hospiz. Stationäre Hospize gibt es in Landstuhl  https://www.kv-kl-land.drk.de/angebote/sozialer-service/hospiz-hildegard-jonghaus-landstuhl.html

Pirmasens  https://www.diakoniezentrum-ps.de/de/hospiz/

und in St. Wendel. https://www.hospizemmaus.de

 

Die Plätze sind begrenzt

Anmeldeschluss: 14.05.2022

Sehr gute Reportage aus der Reihe „ 37 Grad“ zum Thema: Die letzten gute Tage – wie PalliativärztInnen helfen . Video 28 Minuten, Mediathek:

 https://www.zdf.de/dokumentation/37-grad/37-die-letzten-guten-tage-100.html

Geschichte - Die Idee eines Letzte Hilfe Kurseswurde von Georg Bollig erstmals 2008 im Rahmen seiner Master Thesis zum Master of Advanced Studies (MAS) in Palliative Care beschrieben. Die Arbeit ist seit 2010 im LIT-Verlag als Buch erhältlich: Palliative Care für alte und demente Menschen lernen und lehren

Die ersten Letzte Hilfe Kurse gab es 2014 in Norwegen und 2015 in Deutschland und Dänemark.

Uhrzeit: 10:00 bis 15:00 Uhr

Ort Heinz-Wilhelmy-Haus Kaiserslautern
Unionstraße 1
67657
Kaiserslautern
Veranstalter Evangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Kosten 20 €
Kontakt
Lilli Wagner
Tel.: 0631 3642-228
E-Mail: lilli.wagner@evkirchepfalz.de
Referent*in
Ute Dettweiler, Team des Hospizvereins Kaiserslautern