Di, 22.06.2021 – 14:00 Uhr

Die weibliche Seite Gottes - Museumsbesuch

Jüd. Frauenleben

Die weibliche Seite Gottes- ein Besuch im neuen jüdischen Museum in Frankfurt

So heißt eine hochinteressante Ausstellung im neuen jüdischen Museum in Frankfurt, die noch bis 27.06.2021 zu sehen ist.

Die Ausstellung verbindet die kulturhistorischen Spuren von weiblichen Elementen in den Gottesvorstellungen der drei monotheistischen Religionen mit Darstellungen in der Bildenden Kunst. Sie spannt einen Bogen von antiken archäologischen Figurinen über mittelalterliche hebräische Bibelillustrationen, Madonnenbilder der Renaissance bis hin zu Interpretationen renommierter zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler.

Einen ersten Eindruck von der Ausstellung mit 6 kurzen Videos gibt es online zu sehen. Einem Kunstwerk aus der Antike, dem Judentum oder dem Christentum wird unter einem bestimmten Aspekt jeweils ein Kunstwerk einer zeitgenössischen oder modernen Künstlerin oder eines Künstlers gegenübergestellt.

https://www.juedischesmuseum.de/besuch/

Wir haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Ende Juni ein echter Ausstellungsbesuch mit Führung Live!!! möglich sein wird.

Wenn Sie Lust haben mit uns die Ausstellung zu besuchen, melden Sie sich in aller Vorläufigkeit an- wir organisieren die Führung, die Anreise plant jede für sich selbst.

Vom Hauptbahnhof aus ist das jüdische Museum in 10-15 Minuten zu Fuß zu erreichen.

Falls Corona einen Besuch vor Ort noch nicht zu lassen sollte, ist eine digitale Führung für unsere Gruppe möglich.

 

Ort Museum Judengasse Frankfurt
Battonnstrasse 47
60311
Frankfurt am Main
Veranstalter Evangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Kosten 20 €
Kontakt

Julia Stork
Telefon: 0631-3642-232
Telefax: 0631-3642-231
E-Mail: julia.stork@evkirchepfalz.de
Referent*in

Wichtige PDFs

Anmeldeformular
Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei Pauschalreisen nach ยง651a BGB
Teilnahmebedingungen als PDF-Datei