für Berufstätige

  • für alle, die sonntags freihaben wollen:
    Allianz für den freien Sonntag
    Die landesweite kirchliche und gewerkschaftliche Initiative setzt sich für die Einhaltung des Sonn- und Feiertagsschutzes und die Begrenzung der Ladenöffnungszeiten ein. Sie ist auf der Bundesebene sowie in Bundesländern und Regionen verankert. Im Gebiet der pfälzischen Landeskirche gibt es eine regionale Allianz Rheinland-Pfalz und eine Allianz für das Saarland. Mehr Infos finden Sie auf unserer Detailseite ...
  • für alle, die einen anderen Einblicke in Unternehmen erhalten möchten:
    Betriebsbesichtigungen
    Egal ob junges Start-Up, mittelständischer Familienbetrieb oder Großkonzern - wir organisieren Exkursionen zu Arbeitgebern im Gebiet der pfälzischen Landeskirche, sehen uns die Betriebsstrukturen an und sprechen mit Mitarbeitenden und Arbeitnehmervertretungen.  Möchten Sie Ihr Unternehmen bei einer unserer nächsten Besichtigungen präsentieren? Dann sprechen Sie uns an! Den kommenden Termin finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.
  • für Betriebs- und Personalräte:
    Beratung, Seminare, Fortbildungen, Supervisionstage
    Miteinander, Solidarität und Schutz der Schwä­cheren sind uns ein Herzensanliegen. Unser Angebot aus  Beratung und Fortbildungen speziell für Betriebs- und Personalräte kann sich zeitlich auf Krisenabschnitte  in Unternehmen beschränken oder inhaltlich individuell als Starter-Tage für neu gewählte Betriebsratsgremien oder als Supervisionstagung mit spezifischen Themen gestaltet werden.
  • für Berufstätige, die bei Belastungen aktiv werden wollen:
    Beratung bei Mobbing, psychischen Belastungen und Konflikten am Arbeitsplatz
    Immer mehr Menschen klagen über zunehmenden Druck am Arbeitsplatz. Studien der Krankenkassen belegen, dass psychische Belastungen, die durch Bedingungen am Arbeitsplatz ausgelöst werden, immer häufiger zu lang anhaltenden Krankheiten führen. Unser Beratungsangebot richtet sich an Menschen, die im Arbeitsleben stehen, unabhängig von deren Nationalität, Konfession und Weltanschauung.
  • für Arbeitnehmende in Rheinland-Pfalz, die ihren gesetzlichen Anspruch nutzen wollen:
    Bildungsfreistellung
    Zehn Tage berufliche und gesellschaftspolitische Weiterbildung sind im Zeitraum von zwei Kalenderjahren unter Fortzahlung des Arbeitsentgelts durch den Arbeitgeber möglich. Auch wir bieten dazu anerkannte Seminare an.  Am Logo erkennen Sie die kommenden Veranstaltungen. Mehr dazu finden Sie auf unserer Detailseite zur Bildungsfreistellung ...
  • für alle, die sich als Arbeitnehmer*in für bessere Bedingungen stark machen wollen:
    1. Mai und Buß- und Bettag
    Für den festen Feiertag im Frühjahr sowie dem ehemaligen Feiertag im November gestalten wir gemeinsam mit dem Bistum Speyer und dem DGB Westpfalz einen Ökumenischen Gottesdienst. Den kommenden Termin finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.
  • für Stellensuchende auf dem Arbeitsmarkt:
    Ehrenamtliche Arbeitsmarktmentoren
    Menschen auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz  profitieren von den Kenntnissen und Fertigkeiten erfahrener Arbeitsmarktmentoren, die sich seit 2003 für andere ehrenamtlich einsetzen. Weitere Netzwerkpartner sind die Freiwilligen Agentur Kaiserslautern und die Wirtschaftsför­derung Kaiserslautern.
  • für alle, die eine faire Bezahlung für Frauen wollen:
    Equal Pay day
    Laut Statistik arbeiten weibliche Beschäftigte jährlich etwa bis zum 18. März umsonst, wenn sie den Rest des Jahres die gleiche Entlohnung wie ihre männlichen Kollegen erhalten. Für mehr Gleichberechtigung und Transparenz veranstalten wir jedes Jahr gemeinsam mit vielen Kooperationspartnern in Pirmasens kurz nach diesem Termin die Abendveranstaltung „Abendbrot in rot“.
  • für ratsuchende Familienbetriebe in der Landwirtschaft:
    Landwirtschaftliche Familienberatung der Kirchen in der Pfalz LFBK
    Dieses Ökumenische Beratungsprojekt wird unterstützt vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau. Für einen Beratungstermin durch das Team aus erfahrenen Fachberatern und Seelsorgern der Landwirtschaftlichen Familienberatung der Kirchen genügt eine kurze E-Mail an info(at)nospam
    lfbk.de
    oder ein Anruf unter 0631 6342-203.
  • für Berufstätigen in und um Landau, die nach dem Arbeitstag einen Ausgleich suchen:
    Entspannungsangebote
    Das Haus der Familie bietet Kurse und Seminare zur Entspannung an, beispielsweise Yoga für den Rücken, Yoga der Kraft, Yin Yoga. Hier gelangen Sie online zum Haus der Familie.

Nach oben